Was mache ich als Kaufmann im Einzelhandel?


Als Einzelhandelskaufmann hat man vielfältige Aufgaben: Man berät die Kunden, plant Möbel am Computer, führt Telefonate und erstellt Kaufverträge. Man ist aber auch für die Ausstellungsfläche zuständig und plant Werbeaktionen mit.
 

Dauer
Verkäufer/-in 2 Jahre | Kaufmann/-frau im Einzelhandel 3 Jahre

Voraussetzungen
mind. Realschulabschluss. Außerdem solltest du kontaktfreudig, kommunikativ, freundlich und engagiert sein und man sollte sich auf dich verlassen können.

Hochschule
Willy-Brandt-Schule, Gießen · Kaufmännische Schulen, Marburg · Richard-Müller-Schule, Fulda

Standort
Gießen, Marburg, Künzell

Wo wirst du eingesetzt?

Am Anfang der Ausbildung durchläuft man verschiedene Bereiche, um das Unternehmen besser kennenzulernen. Dazu zählen zum Beispiel die Deko, die Haustechnik, das Lager und der Kundenservice. Später stellen dann die Ausstellungsfläche und der Schreibtisch den hauptsächlichen Arbeitsbereich dar. Außerdem lernt man im Laufe der Ausbildung den Einkauf und das Rechnungswesen kennen.

Was macht dir besonders in deiner Ausbildung Spaß?

Besonders aufregend finde ich es, für einen Kunden individuelle Möbelwünsche am PC zu planen – etwa mit 3D Animationen. Diese Aufgabe ist immer wieder anders und fordernd, weil jeder Kunde andere Wünsche und Vorstellungen hat. Und wenn der Kunde dann am Ende zufrieden ist und das Möbelstück oder eine von mir geplante Küche kauft, ist es für mich die größte Bestätigung, die ich bekommen kann.

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet? Haben sich deine Wünsche erfüllt?

Ich habe eine anspruchsvolle, qualitativ hochwertige Ausbildung erwartet. Außerdem war es mir immer wichtig, dass ich Spaß an der Arbeit und nette Kollegen habe. Und das traf bisher auch alles so ein.

Wie behandelt man dich als Azubi? Wirst du ausreichend betreut?

Wir Azubis werden hier sehr gut behandelt. Wir werden ernst genommen und bekommen schon schnell Verantwortung übertragen. Außerdem ist die Betreuung im Unternehmen sehr umfangreich. Wir sitzen einmal in der Woche mit anderen Azubi-Kollegen in der Schulung und dürfen hier Hausaufgaben machen, für Arbeiten und für die Prüfung lernen. Dabei unterstützt uns Frau Pötz. Außerdem gibt es hin und wieder Azubi-Veranstaltungen, wie z.B. Fußballturniere, Badmintonturniere, Bowling oder eine Grillfeier.

*Geschlecht egal, Hauptsache Du passt zu uns!

Du suchst Antworten auf deine Fragen?

Dann sprich mich auf Facebook an
Sommerlad Talentsucher

Vanessa Euler
Ausbildungsbetreuung

Telefon: 06 41/70 03-272
E-Mail: veuler@sommerlad.de