Frank Sommerlad bezieht Stellung zu den aktuellen Lockerungs-Maßnahmen im Einzelhandel

Veröffentlicht am:

Aktuelle Zeitungsberichte im Gießener Anzeiger und der Gießener Allgemeinen Zeitung.

Für Geschäftsführer Frank Sommerlad ist die Entscheidung nicht nachvollziehbar, dass Geschäfte, die 100 Quadratmeter pro Kunde und eine optimale Einhaltung der Hygienemaßnahmen bieten können, nicht öffnen dürfen.
Auch im Namen seiner Mitarbeiter appeliert er an die Landesregierung in Hessen, diese Ausgrenzung und Benachteiligung der Einrichtungsbranche so schnell wie möglich zu beenden.

Hier können Sie die vollständigen Berichte vom Samstag, 18. April 2020 einsehen.

Zurück