Teppiche und Fußmatten

Filter schließen

Markt wählen

 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
1 von 3

Akzente setzen mit farbenfrohen Teppichen und Fußmatten

Teppich ist nicht gleich Teppich. Und nicht jeder Teppich ist für alle Räumlichkeiten geeignet. Bevor Sie einen Teppich oder Läufer kaufen, sollten Sie sich überlegen, wo er eingesetzt werden soll. In unserem Zuhause gibt es verschieden frequentierte Bereiche, in denen ein Teppich intensiv oder weniger intensiv beansprucht werden kann. Hier sollten Sie auf eine geeignete Strapazierfähigkeit achten. Allerdings sollte ein Teppich oder Läufer auch zur Einrichtung passen. Scheuen Sie sich nicht, gerade wenn Sie eher gedecktere Farben für Wände und Möbel gewählt haben, mit einem farbenfrohen Teppich lebhafte Akzente zu setzen. Teppiche haben zudem nicht nur einen optischen Aspekt, sondern bringen auch praktische Eigenschaften mit.

Robust vs. flauschig – Teppiche für alle Bereiche unseres Zuhauses

Teppiche und Fußmatten können mehrere Zwecke in unseren Wohn- und Schlafbereichen erfüllen. Fußmatten sorgen dafür, dass wir den Schmutz von außen nicht mit in die Wohnung bringen, Teppiche halten unsere Füße behaglich warm, wenn wir in Socken oder gar barfuß durch das Zimmer laufen. Schöne Hoch- und Langflorteppiche fühlen sich an, als laufe man auf Wolken oder auf weichen Federn. Aber auch Kurzflor- und Webteppiche haben Ihre Vorteile. Sie sind robust und pflegeleicht und lassen sich in nahezu allen Bereichen unseres Zuhauses einsetzen. Lassen Sie bei der Auswahl eines neuen Teppichs nie den Ort außer Acht, in dem der Teppich oder Läufer zum Einsatz kommt. Wenn ein Teppich für das Kinderzimmer angeschafft werden soll, so empfiehlt es sich, auf Kunstfasern zurückzugreifen, da diese wesentlich unempfindlicher sind als Naturfasern, wie z.B. Wolle. Teppiche und Läufer machen unser Zuhause wohnlicher und das nicht nur optisch. Die schallabsorbierende Eigenschaft von Teppichboden wirkt sich positiv auf unser Wohlbefinden aus und mindert effektiv unseren Stresspegel.

Schöne Teppiche und Läufer bedürfen ein wenig Aufmerksamkeit

Die richtige Pflege Ihrer Teppiche und Läufer lassen sie lange schön und frisch aussehen. Unter anderem dient das natürlich auch der Werterhaltung. Gut gepflegte Teppiche sollten regelmäßig gesaugt werden, damit sämtlicher Staub, der sich zwischen die Fasern legt, nicht festgetreten werden kann. Beachten Sie aber dabei, dass Hoch- oder Langflorteppiche nicht mit den meist umschaltbaren Bürsten der Bodendüse Ihres Staubsaugers gereinigt werden, sondern lediglich mit der glatten Einstellung. So vermeiden Sie, den Teppich zu sehr zu strapazieren. Bei Kurzflor- und Webteppichen können Sie je nach Material den Teppich gründlich mit der ausgefahrenen Bürste der Bodendüse Ihres Staubsaugers reinigen. So stellen Sie sicher, dass aus den Zwischenräumen alle unerwünschten Teilchen vollständig entfernt werden. Auch Flecken lassen sich nicht immer vermeiden. Benutzen Sie zum Entfernen ausschließlich Reiniger, die ausdrücklich für Teppiche geeignet sind. Denn nicht jedes Material verträgt jeden Reiniger. Teppiche aus Kunstfasern wie Polyacryl, Polyester, Polypropylen und Viskose sind im Allgemeinen äußerst strapazierfähig und lassen sich, dank ihrer geringen Schmutzanhaftung, spielend leicht reinigen. Teppiche und Läufer aus Naturfasern wie Wolle, Seide, Kuhfell, Baumwolle oder auch Sisal schaffen ein  behagliches Wohnklima und tragen zu einer lebendigen Wohlfühlatmosphäre bei. 

Akzente setzen mit farbenfrohen Teppichen und Fußmatten Teppich ist nicht gleich Teppich. Und nicht jeder Teppich ist für alle Räumlichkeiten geeignet. Bevor Sie einen Teppich oder Läufer... mehr erfahren »
Fenster schließen

Akzente setzen mit farbenfrohen Teppichen und Fußmatten

Teppich ist nicht gleich Teppich. Und nicht jeder Teppich ist für alle Räumlichkeiten geeignet. Bevor Sie einen Teppich oder Läufer kaufen, sollten Sie sich überlegen, wo er eingesetzt werden soll. In unserem Zuhause gibt es verschieden frequentierte Bereiche, in denen ein Teppich intensiv oder weniger intensiv beansprucht werden kann. Hier sollten Sie auf eine geeignete Strapazierfähigkeit achten. Allerdings sollte ein Teppich oder Läufer auch zur Einrichtung passen. Scheuen Sie sich nicht, gerade wenn Sie eher gedecktere Farben für Wände und Möbel gewählt haben, mit einem farbenfrohen Teppich lebhafte Akzente zu setzen. Teppiche haben zudem nicht nur einen optischen Aspekt, sondern bringen auch praktische Eigenschaften mit.

Robust vs. flauschig – Teppiche für alle Bereiche unseres Zuhauses

Teppiche und Fußmatten können mehrere Zwecke in unseren Wohn- und Schlafbereichen erfüllen. Fußmatten sorgen dafür, dass wir den Schmutz von außen nicht mit in die Wohnung bringen, Teppiche halten unsere Füße behaglich warm, wenn wir in Socken oder gar barfuß durch das Zimmer laufen. Schöne Hoch- und Langflorteppiche fühlen sich an, als laufe man auf Wolken oder auf weichen Federn. Aber auch Kurzflor- und Webteppiche haben Ihre Vorteile. Sie sind robust und pflegeleicht und lassen sich in nahezu allen Bereichen unseres Zuhauses einsetzen. Lassen Sie bei der Auswahl eines neuen Teppichs nie den Ort außer Acht, in dem der Teppich oder Läufer zum Einsatz kommt. Wenn ein Teppich für das Kinderzimmer angeschafft werden soll, so empfiehlt es sich, auf Kunstfasern zurückzugreifen, da diese wesentlich unempfindlicher sind als Naturfasern, wie z.B. Wolle. Teppiche und Läufer machen unser Zuhause wohnlicher und das nicht nur optisch. Die schallabsorbierende Eigenschaft von Teppichboden wirkt sich positiv auf unser Wohlbefinden aus und mindert effektiv unseren Stresspegel.

Schöne Teppiche und Läufer bedürfen ein wenig Aufmerksamkeit

Die richtige Pflege Ihrer Teppiche und Läufer lassen sie lange schön und frisch aussehen. Unter anderem dient das natürlich auch der Werterhaltung. Gut gepflegte Teppiche sollten regelmäßig gesaugt werden, damit sämtlicher Staub, der sich zwischen die Fasern legt, nicht festgetreten werden kann. Beachten Sie aber dabei, dass Hoch- oder Langflorteppiche nicht mit den meist umschaltbaren Bürsten der Bodendüse Ihres Staubsaugers gereinigt werden, sondern lediglich mit der glatten Einstellung. So vermeiden Sie, den Teppich zu sehr zu strapazieren. Bei Kurzflor- und Webteppichen können Sie je nach Material den Teppich gründlich mit der ausgefahrenen Bürste der Bodendüse Ihres Staubsaugers reinigen. So stellen Sie sicher, dass aus den Zwischenräumen alle unerwünschten Teilchen vollständig entfernt werden. Auch Flecken lassen sich nicht immer vermeiden. Benutzen Sie zum Entfernen ausschließlich Reiniger, die ausdrücklich für Teppiche geeignet sind. Denn nicht jedes Material verträgt jeden Reiniger. Teppiche aus Kunstfasern wie Polyacryl, Polyester, Polypropylen und Viskose sind im Allgemeinen äußerst strapazierfähig und lassen sich, dank ihrer geringen Schmutzanhaftung, spielend leicht reinigen. Teppiche und Läufer aus Naturfasern wie Wolle, Seide, Kuhfell, Baumwolle oder auch Sisal schaffen ein  behagliches Wohnklima und tragen zu einer lebendigen Wohlfühlatmosphäre bei.