Beleuchtung

Filter schließen

Markt wählen

 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 15
1 von 15

Mit Lampen geht Ihnen ein Licht auf

Die Gestaltung unserer Räume wird mit optimaler Beleuchtung erst richtig abgerundet. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen Lampen wie Deckenleuchten, Strahler, Wandleuchten und Stehlampen einfach nur da waren, um in der Dunkelheit etwas erkennen zu können. Indirekte Beleuchtung, dimmbare Lampen, außergewöhnlich designte Leuchten und das Zusammenwirken von verschiedenen Lichtquellen wirken dekorativ und bringen stimmungsvolle Momente in die Wohnräume.

Doch wie beleuchtet man am besten? LED-Beleuchtung ist aus unseren Leben nicht mehr wegzudenken. LED-Lampen gibt es mittlerweile in den verschiedensten Größen für alle Einsatzbereiche. Der klare Vorteil: geringer Energieverbrauch. LEDs verbrauchen im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen oder den bekannten Halogen-Strahlern einen Bruchteil an Energie. Die Anschaffungskosten fallen höher aus, aber der niedrige Stromverbrauch und die erstaunlich lange Haltbarkeit gleichen die Kosten wieder aus.

Auch gegenüber den klassischen Energiespar-Lampen gibt es bei der LED-Beleuchtung ohne Frage eine Überlegenheit. LEDs rufen nach dem Anschalten unmittelbar ihre komplette Leuchtkraft ab. Die Verarbeitung der LEDs in immer mehr Lampen und Deckenleuchten wie Stehlampen, Tischleuchten, Pendel- und Wandleuchten sowie in Strahlern und Spots bestätigen die revolutionären Eigenschaften der LED-Technik. Und dank dieser Energiesparwunder brauchen Sie auch kein schlechtes Gewissen mehr zu haben, wenn die Lampe leuchtet. Kein „Licht aus, das kostet Strom“ – sondern „Licht an, für eine wohnliche Stimmungsbeleuchtung“.

Erzeugen Sie eine spannungsvolle Atmosphäre mit verschiedenen Lichtquellen

Mit allen erdenklichen Lichtfarben und Intensitäten können Sie die Beleuchtung in Ihrem Zuhause gestalten. Dabei ist Ihrer Fantasie keine Grenze gesetzt – ob Lichteffekte hinter der Couch oder Farbspiele im Kinderzimmer.

Tipp: Auf allen Lampen können Sie die Intensität der Lichtausbeute nachlesen. Diese ist in Lumen (lm) angegeben. Je höher dieser Wert, desto heller strahlt die Lampe. Eine herkömmliche 75 Watt Glühbirne entspricht einer LED-Beleuchtung von ungefähr 1.055 Lumen. Wie hell soll Ihre neue Lampe erstrahlen?

Mit verschiedenen Lampen und Deckenleuchten lässt sich eine gemütliche Atmosphäre in Ihre Wohnbereiche zaubern. Für einen spannenden Fernsehabend lässt zum Beispiel niemand gerne die helle Deckenleuchte brennen. Hier schaffen Sie mit dezenten Lichtquellen wie dimmbaren Stehlampen, Tischleuchten und indirekter Beleuchtung mit versteckten Strahlern ein passendes Ambiente. Für das abendliche Schmökern im Bett sollte die Leuchte nicht zu grell sein, aber dennoch genug Licht zum Lesen ausstrahlen.

Sollten Sie Ihre Wohnung renovieren, denken Sie bei der Planung schon an spektakuläre Akzente durch moderne LED-Beleuchtung. Wie wäre es beispielsweise mit gezielt gesetzten Spots in der Decke, die die neue Wohnlandschaft in Szene setzen?

Warum haben LEDs eine hohe Langlebigkeit?

LED bedeutet Licht-emittierende Diode. Emittierend ist in der Physik mit “aussenden” definiert. Es handelt sich demnach um eine Licht-aussendende Diode. Eine LED leuchtet, wenn ein Halbleiterkristall unter Strom gesetzt wird, welcher diese Energie in viel Licht und wenig Wärme umwandelt. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Glühbirne, die im Verhältnis den Strom, der durch den Draht fließt, in mehr Wärme als Licht verwandelt. Hohe Temperaturen reduzieren die Lebensdauer bedeutend. Während bei der Glühbirne der Draht durch die Hitze immer dünner wird bis er am Ende reißt und die Glühbirne kaputt ist, tragen die geringeren Temperaturen einer LED immens zu deren Langlebigkeit bei. Sind LEDs einer höheren Temperatur ausgesetzt, verkürzt sich ihre Lebensdauer ebenso. Ein weiterer Punkt, der die Langlebigkeit der LEDs beeinflusst, ist die Herstellung. In der Regel sind alle Bauteile in Kunststoff eingegossen, womit keine losen Teile vorhanden sind, die schnell Schaden nehmen können.

Nicht jede Leuchte ist für jeden Raum geeignet

Je nachdem für welchen Raum Sie eine neue Beleuchtung anschaffen möchten, achten Sie darauf, dass die Tischleuchte, Stehlampe und Decken- oder Wandleuchte für den entsprechenden Raum geeignet ist. Für Feuchträume wie Badezimmer, Küchen und Waschküchen gibt es spezielle Lampen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit beachten Sie beim Kauf explizit die entsprechende Kennzeichnung. Diese Lampen sind speziell konstruiert, damit es zu keinem Kurzschluss kommt, wenn sich Wasserdampf, z.B. beim Duschen, entwickelt. So steht einer optimalen Beleuchtung in allen Räumen Ihres Zuhauses nichts mehr im Weg.

Außenbeleuchtung - Erhellen Sie das Dunkel

Der Außenbereich ist ein unterschätzter Bereich für Beleuchtung. Sie können damit phänomenale Stimmungen für gemütliche Sommernächte in Ihrem Garten erzeugen, aber das ist bei Weitem nicht alles. Die Außenbeleuchtung geht weit über den nicht zu vernachlässigenden praktischen und dekorativen Nutzen hinaus! Der Eingangsbereich Ihres Domizils sollte gut ausgeleuchtet sein. Das ist sowohl vorteilhaft, damit Sie den richtigen Schlüssel gut finden und nicht über Stufen oder die Bepflanzung stolpern, als auch eine gute Abschreckung gegen ungebetene Gäste. Einbrecher scheuen eine gut ausgeleuchtete Bühne.

Stimmungsvolle indirekte Beleuchtung Ihres Teiches, Ihrer Blumenbeete, Terrassen und Gehwege werden Sie selbst und Ihre willkommenen Gäste begeistern. Setzen Sie einen besonderen Baum oder gleich Ihr gesamtes Haus in Szene. Ganz nach Geschmack und der Gegebenheiten vor Ort können Sie auf kabelgeführte oder kabellose Leuchten zurückgreifen. Wird die Stromzufuhr im Außenbereich schwierig, nutzen Sie die kabellosen Alternativen, die Sie ganz einfach in den Boden stecken und die mit Solar-Technologie betrieben werden. Wenn Sie Ihren Garten ganz neu anlegen, besteht die Möglichkeit gleich die Stromzufuhr mitzuplanen. Lassen Sie sich durch unser Sortiment für Außenbeleuchtung inspirieren und zeigen Ihren Außenbereich von seiner strahlenden Seite.

Mit Lampen geht Ihnen ein Licht auf Die Gestaltung unserer Räume wird mit optimaler Beleuchtung erst richtig abgerundet. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen Lampen wie Deckenleuchten,... mehr erfahren »
Fenster schließen

Mit Lampen geht Ihnen ein Licht auf

Die Gestaltung unserer Räume wird mit optimaler Beleuchtung erst richtig abgerundet. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen Lampen wie Deckenleuchten, Strahler, Wandleuchten und Stehlampen einfach nur da waren, um in der Dunkelheit etwas erkennen zu können. Indirekte Beleuchtung, dimmbare Lampen, außergewöhnlich designte Leuchten und das Zusammenwirken von verschiedenen Lichtquellen wirken dekorativ und bringen stimmungsvolle Momente in die Wohnräume.

Doch wie beleuchtet man am besten? LED-Beleuchtung ist aus unseren Leben nicht mehr wegzudenken. LED-Lampen gibt es mittlerweile in den verschiedensten Größen für alle Einsatzbereiche. Der klare Vorteil: geringer Energieverbrauch. LEDs verbrauchen im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen oder den bekannten Halogen-Strahlern einen Bruchteil an Energie. Die Anschaffungskosten fallen höher aus, aber der niedrige Stromverbrauch und die erstaunlich lange Haltbarkeit gleichen die Kosten wieder aus.

Auch gegenüber den klassischen Energiespar-Lampen gibt es bei der LED-Beleuchtung ohne Frage eine Überlegenheit. LEDs rufen nach dem Anschalten unmittelbar ihre komplette Leuchtkraft ab. Die Verarbeitung der LEDs in immer mehr Lampen und Deckenleuchten wie Stehlampen, Tischleuchten, Pendel- und Wandleuchten sowie in Strahlern und Spots bestätigen die revolutionären Eigenschaften der LED-Technik. Und dank dieser Energiesparwunder brauchen Sie auch kein schlechtes Gewissen mehr zu haben, wenn die Lampe leuchtet. Kein „Licht aus, das kostet Strom“ – sondern „Licht an, für eine wohnliche Stimmungsbeleuchtung“.

Erzeugen Sie eine spannungsvolle Atmosphäre mit verschiedenen Lichtquellen

Mit allen erdenklichen Lichtfarben und Intensitäten können Sie die Beleuchtung in Ihrem Zuhause gestalten. Dabei ist Ihrer Fantasie keine Grenze gesetzt – ob Lichteffekte hinter der Couch oder Farbspiele im Kinderzimmer.

Tipp: Auf allen Lampen können Sie die Intensität der Lichtausbeute nachlesen. Diese ist in Lumen (lm) angegeben. Je höher dieser Wert, desto heller strahlt die Lampe. Eine herkömmliche 75 Watt Glühbirne entspricht einer LED-Beleuchtung von ungefähr 1.055 Lumen. Wie hell soll Ihre neue Lampe erstrahlen?

Mit verschiedenen Lampen und Deckenleuchten lässt sich eine gemütliche Atmosphäre in Ihre Wohnbereiche zaubern. Für einen spannenden Fernsehabend lässt zum Beispiel niemand gerne die helle Deckenleuchte brennen. Hier schaffen Sie mit dezenten Lichtquellen wie dimmbaren Stehlampen, Tischleuchten und indirekter Beleuchtung mit versteckten Strahlern ein passendes Ambiente. Für das abendliche Schmökern im Bett sollte die Leuchte nicht zu grell sein, aber dennoch genug Licht zum Lesen ausstrahlen.

Sollten Sie Ihre Wohnung renovieren, denken Sie bei der Planung schon an spektakuläre Akzente durch moderne LED-Beleuchtung. Wie wäre es beispielsweise mit gezielt gesetzten Spots in der Decke, die die neue Wohnlandschaft in Szene setzen?

Warum haben LEDs eine hohe Langlebigkeit?

LED bedeutet Licht-emittierende Diode. Emittierend ist in der Physik mit “aussenden” definiert. Es handelt sich demnach um eine Licht-aussendende Diode. Eine LED leuchtet, wenn ein Halbleiterkristall unter Strom gesetzt wird, welcher diese Energie in viel Licht und wenig Wärme umwandelt. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Glühbirne, die im Verhältnis den Strom, der durch den Draht fließt, in mehr Wärme als Licht verwandelt. Hohe Temperaturen reduzieren die Lebensdauer bedeutend. Während bei der Glühbirne der Draht durch die Hitze immer dünner wird bis er am Ende reißt und die Glühbirne kaputt ist, tragen die geringeren Temperaturen einer LED immens zu deren Langlebigkeit bei. Sind LEDs einer höheren Temperatur ausgesetzt, verkürzt sich ihre Lebensdauer ebenso. Ein weiterer Punkt, der die Langlebigkeit der LEDs beeinflusst, ist die Herstellung. In der Regel sind alle Bauteile in Kunststoff eingegossen, womit keine losen Teile vorhanden sind, die schnell Schaden nehmen können.

Nicht jede Leuchte ist für jeden Raum geeignet

Je nachdem für welchen Raum Sie eine neue Beleuchtung anschaffen möchten, achten Sie darauf, dass die Tischleuchte, Stehlampe und Decken- oder Wandleuchte für den entsprechenden Raum geeignet ist. Für Feuchträume wie Badezimmer, Küchen und Waschküchen gibt es spezielle Lampen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit beachten Sie beim Kauf explizit die entsprechende Kennzeichnung. Diese Lampen sind speziell konstruiert, damit es zu keinem Kurzschluss kommt, wenn sich Wasserdampf, z.B. beim Duschen, entwickelt. So steht einer optimalen Beleuchtung in allen Räumen Ihres Zuhauses nichts mehr im Weg.

Außenbeleuchtung - Erhellen Sie das Dunkel

Der Außenbereich ist ein unterschätzter Bereich für Beleuchtung. Sie können damit phänomenale Stimmungen für gemütliche Sommernächte in Ihrem Garten erzeugen, aber das ist bei Weitem nicht alles. Die Außenbeleuchtung geht weit über den nicht zu vernachlässigenden praktischen und dekorativen Nutzen hinaus! Der Eingangsbereich Ihres Domizils sollte gut ausgeleuchtet sein. Das ist sowohl vorteilhaft, damit Sie den richtigen Schlüssel gut finden und nicht über Stufen oder die Bepflanzung stolpern, als auch eine gute Abschreckung gegen ungebetene Gäste. Einbrecher scheuen eine gut ausgeleuchtete Bühne.

Stimmungsvolle indirekte Beleuchtung Ihres Teiches, Ihrer Blumenbeete, Terrassen und Gehwege werden Sie selbst und Ihre willkommenen Gäste begeistern. Setzen Sie einen besonderen Baum oder gleich Ihr gesamtes Haus in Szene. Ganz nach Geschmack und der Gegebenheiten vor Ort können Sie auf kabelgeführte oder kabellose Leuchten zurückgreifen. Wird die Stromzufuhr im Außenbereich schwierig, nutzen Sie die kabellosen Alternativen, die Sie ganz einfach in den Boden stecken und die mit Solar-Technologie betrieben werden. Wenn Sie Ihren Garten ganz neu anlegen, besteht die Möglichkeit gleich die Stromzufuhr mitzuplanen. Lassen Sie sich durch unser Sortiment für Außenbeleuchtung inspirieren und zeigen Ihren Außenbereich von seiner strahlenden Seite.