Gartenmöbel-Pflege kaufen - Zahlreiche Tipps und Tricks für Ihre Möbel!

Sie haben einen wunderschönen Garten, Balkon oder Terrasse, die Sie hegen und pflegen. Die passenden und bequemen Gartenmöbel dürfen hierbei selbstverständlich nicht fehlen, deshalb benutzen Sie verschiedene Reiniger und Pflegemittel. Doch keines will so wirklich helfen, die Farbe der Textilien oder des Holzes beizubehalten? In diesem Fall sollten Sie sich einen Überblick über unsere Pflegetipps verschaffen!

Drei Punkte sollten Sie bei der Gartenmöbel-Pflege besonders beachten: Bei Nichtgebrauch vor der Witterung wird die Nutzung einer Schutzhülle empfohlen, so können Ihre Möbel nicht zu Schaden kommen. Holzmöbel sollten Sie besonders vor durchgehender Feuchtigkeit bewahren, da es andernfalls zur Schimmel- oder Pilzbildung sowie optischen Veränderungen der Möbel kommen kann. Im Winter sollten Sie darauf achten, die Gartenmöbel an einem trockenen Ort unterzubringen. So können diesen weder Feuchtigkeit noch andere Umstände etwas anhaben und Sie können sich sicher sein, dass Sie Ihre Möbel im selben Zustand wie letztes Jahr vorfinden.

Bei der Gartenmöbel-Pflege von Holz sind noch weitere Punkte zu beachten. Obwohl Hartholz zu den Naturprodukten gehört, kann es bei Witterung zur Rissbildung kommen, wodurch die Lebensdauer, Qualität und Gebrauchsfähigkeit nicht leiden. Trotzdem können Sie dadurch ergrauen. Um gegen die Ergrauung vorzugehen, gibt es spezielle Pflegetipps für jede Holzart. Geöltes Holz müssen Sie lediglich zweimal im Jahr behandeln. Wenn Sie das Öl auftragen, sollten Sie dies im Schatten tun und darauf achten, dass die Oberfläche trocken und staubfrei ist. Sie sollten mit der Nutzung bis zum nächsten Tag warten, da das Öl zunächst einziehen muss. Gebeiztes Holz können Sie einfach mit Seifenwasser reinigen. Nach dem Auftragen und Trocknen der Oberfläche können Sie diese mit einer Schutzlasur einschmieren. Am Schwierigsten ist es das unbehandelte Holz zu pflegen, da es der Witterung ausgeliefert ist und dadurch besonders schnell ergrauen kann. Um diesem Prozess vorzubeugen, sollten Sie das Holz mit dem entsprechendem Holzöl oder einer Schutzlasur einschmieren.

Die Gartenmöbel-Pflege von Textilien ist ebenfalls sehr unterschiedlich, da sie aus verschiedenen Materialien bestehen. Textilbespannungen können Sie ganz einfach mit Wasser und einer Bürste reinigen, da diese sehr robust und widerstandsfähig sind. Falls Sie den Dreck jedoch nicht mit einer Bürste abwaschen können, finden Sie bei Sommerlad passende Textilien-Reiniger. Unter Quick Dry Foam versteht man Möbel, die aus einem wasserdurchlässigen, schnell trocknendem Schaum bestehen, weshalb sie mit jeder Wetterlage perfekt zurecht kommen. Mit Seifenlauge oder einem Textilien-Reiniger können Sie diese Möbel für Ihren Balkon, Terrasse oder Garten wieder zum Strahlen bringen!

Metallmöbel sind besonders pflegeleicht, da sie sehr widerstandsfähig sind und einfach sauber gewischt oder poliert werden können. Anhand von Metallreinigungsmitteln sowie Autopolitur können Sie Ihre Gartenmöbel aus Metall wieder zum Strahlen bringen. Danach muss das Möbelstück abgebürstet und getrocknet werden. Nach diesem Vorgang fehlt nur noch das Auftragen der Schutzlasur.

Die Gartenmöbel-Pflege von Kunststoffmöbeln ist besonders leicht zu handhaben, da diese pflegeleicht sind, jedoch nicht vollständig farbecht. Aus diesem Grund kann sich die Farbe des jeweiligen Möbelstücks verändern. Normalerweise können Sie Kunststoffmöbel mit Seifenwasser oder einem speziellen Reiniger pflegen. Die Verwendung von lösungsmittelhaltigen Produkten ist hierbei zu unterlassen, da diese die Oberfläche der Kunststoffmöbel angreifen können.

Zubehörartikel für Ihren Garten einfach pflegen!

Kissen gehören zu jedem Gartenmöbelstück dazu, da diese dadurch besonders bequem wirken. Hierbei ist es wichtig die Herstellerangaben zu beachten, wie z.B., ob der Bezug abnehmbar und waschbar ist. In der Sonne können diese schnell verblassen. Nach dem Sommer können Sie Ihre Kissen in die meistens beiliegende Aufbewahrungshülle stecken, wodurch diese vor anderen Einflüssen geschützt werden.

Übertöpfe für Ihre Pflanzen können Sie mit Seifenlauge und einer Bürste oder einem Tuch reinigen. Sie sollten diese besonders vor Staunässe bewahren, z.B.  durch eine Drainageschicht.

Schutzhüllen sind besonders wichtig für die Gartenmöbel-Pflege, da diese atmungsaktiv sind und das Möbelstück vor Schmutz sowie Regenwasser schützen. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass ein Spalt offen bleibt, damit die Luft zirkulieren kann, ansonsten besteht Schimmelgefahr!

Alle Reiniger für Ihre Gartenmöbel-Pflege finden Sie bei Sommerlad. Wenn Sie sich bei der Anwendung unsicher sind, kontaktieren Sie einfach unsere Fachberater!

Gartenmöbel-Pflege kaufen - Zahlreiche Tipps und Tricks für Ihre Möbel! Sie haben einen wunderschönen Garten, Balkon oder Terrasse, die Sie hegen und pflegen. Die passenden und bequemen... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gartenmöbel-Pflege kaufen - Zahlreiche Tipps und Tricks für Ihre Möbel!

Sie haben einen wunderschönen Garten, Balkon oder Terrasse, die Sie hegen und pflegen. Die passenden und bequemen Gartenmöbel dürfen hierbei selbstverständlich nicht fehlen, deshalb benutzen Sie verschiedene Reiniger und Pflegemittel. Doch keines will so wirklich helfen, die Farbe der Textilien oder des Holzes beizubehalten? In diesem Fall sollten Sie sich einen Überblick über unsere Pflegetipps verschaffen!

Drei Punkte sollten Sie bei der Gartenmöbel-Pflege besonders beachten: Bei Nichtgebrauch vor der Witterung wird die Nutzung einer Schutzhülle empfohlen, so können Ihre Möbel nicht zu Schaden kommen. Holzmöbel sollten Sie besonders vor durchgehender Feuchtigkeit bewahren, da es andernfalls zur Schimmel- oder Pilzbildung sowie optischen Veränderungen der Möbel kommen kann. Im Winter sollten Sie darauf achten, die Gartenmöbel an einem trockenen Ort unterzubringen. So können diesen weder Feuchtigkeit noch andere Umstände etwas anhaben und Sie können sich sicher sein, dass Sie Ihre Möbel im selben Zustand wie letztes Jahr vorfinden.

Bei der Gartenmöbel-Pflege von Holz sind noch weitere Punkte zu beachten. Obwohl Hartholz zu den Naturprodukten gehört, kann es bei Witterung zur Rissbildung kommen, wodurch die Lebensdauer, Qualität und Gebrauchsfähigkeit nicht leiden. Trotzdem können Sie dadurch ergrauen. Um gegen die Ergrauung vorzugehen, gibt es spezielle Pflegetipps für jede Holzart. Geöltes Holz müssen Sie lediglich zweimal im Jahr behandeln. Wenn Sie das Öl auftragen, sollten Sie dies im Schatten tun und darauf achten, dass die Oberfläche trocken und staubfrei ist. Sie sollten mit der Nutzung bis zum nächsten Tag warten, da das Öl zunächst einziehen muss. Gebeiztes Holz können Sie einfach mit Seifenwasser reinigen. Nach dem Auftragen und Trocknen der Oberfläche können Sie diese mit einer Schutzlasur einschmieren. Am Schwierigsten ist es das unbehandelte Holz zu pflegen, da es der Witterung ausgeliefert ist und dadurch besonders schnell ergrauen kann. Um diesem Prozess vorzubeugen, sollten Sie das Holz mit dem entsprechendem Holzöl oder einer Schutzlasur einschmieren.

Die Gartenmöbel-Pflege von Textilien ist ebenfalls sehr unterschiedlich, da sie aus verschiedenen Materialien bestehen. Textilbespannungen können Sie ganz einfach mit Wasser und einer Bürste reinigen, da diese sehr robust und widerstandsfähig sind. Falls Sie den Dreck jedoch nicht mit einer Bürste abwaschen können, finden Sie bei Sommerlad passende Textilien-Reiniger. Unter Quick Dry Foam versteht man Möbel, die aus einem wasserdurchlässigen, schnell trocknendem Schaum bestehen, weshalb sie mit jeder Wetterlage perfekt zurecht kommen. Mit Seifenlauge oder einem Textilien-Reiniger können Sie diese Möbel für Ihren Balkon, Terrasse oder Garten wieder zum Strahlen bringen!

Metallmöbel sind besonders pflegeleicht, da sie sehr widerstandsfähig sind und einfach sauber gewischt oder poliert werden können. Anhand von Metallreinigungsmitteln sowie Autopolitur können Sie Ihre Gartenmöbel aus Metall wieder zum Strahlen bringen. Danach muss das Möbelstück abgebürstet und getrocknet werden. Nach diesem Vorgang fehlt nur noch das Auftragen der Schutzlasur.

Die Gartenmöbel-Pflege von Kunststoffmöbeln ist besonders leicht zu handhaben, da diese pflegeleicht sind, jedoch nicht vollständig farbecht. Aus diesem Grund kann sich die Farbe des jeweiligen Möbelstücks verändern. Normalerweise können Sie Kunststoffmöbel mit Seifenwasser oder einem speziellen Reiniger pflegen. Die Verwendung von lösungsmittelhaltigen Produkten ist hierbei zu unterlassen, da diese die Oberfläche der Kunststoffmöbel angreifen können.

Zubehörartikel für Ihren Garten einfach pflegen!

Kissen gehören zu jedem Gartenmöbelstück dazu, da diese dadurch besonders bequem wirken. Hierbei ist es wichtig die Herstellerangaben zu beachten, wie z.B., ob der Bezug abnehmbar und waschbar ist. In der Sonne können diese schnell verblassen. Nach dem Sommer können Sie Ihre Kissen in die meistens beiliegende Aufbewahrungshülle stecken, wodurch diese vor anderen Einflüssen geschützt werden.

Übertöpfe für Ihre Pflanzen können Sie mit Seifenlauge und einer Bürste oder einem Tuch reinigen. Sie sollten diese besonders vor Staunässe bewahren, z.B.  durch eine Drainageschicht.

Schutzhüllen sind besonders wichtig für die Gartenmöbel-Pflege, da diese atmungsaktiv sind und das Möbelstück vor Schmutz sowie Regenwasser schützen. Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass ein Spalt offen bleibt, damit die Luft zirkulieren kann, ansonsten besteht Schimmelgefahr!

Alle Reiniger für Ihre Gartenmöbel-Pflege finden Sie bei Sommerlad. Wenn Sie sich bei der Anwendung unsicher sind, kontaktieren Sie einfach unsere Fachberater!